Auch Belgische Regierung gibt grünes Licht für Solarpanels in der Nordsee

Auch Belgische Regierung gibt grünes Licht für Solarpanels in der Nordsee

Das Niederländische Konsortium Oceans of Energy plant bereits eine ‘Sonnenfarm’ mit einer Fläche 2.500 Quadratmetern in der Nordsee. Inzwischen hat auch die Belgische Regierung ihre Erlaubnis für schwimmende Sonnenenergie aus der Nordsee erteilt.

Nordsee

So meldet De Tijd dass im Jahr 2020 die ersten schwimmenden Solarpanels vor der Belgischen Küste installiert werden sollen. Dies betrifft ein Testprojekt im kleinen Maßstab. “Die Nordsee hat das Potential eine echte Sonnenfarm zu werden“, so Staatssekretär Philippe De Backer. Ein möglicher Standort befindet sich in der Nähe des Windmühlenparks in Zeebrugge.

Hohe Erträge

Wie verlautet sollen die Solarpanels vom Strand aus nicht sichtbar sein. Der Ertrag der Module im Meer sollte höher sein, als der Solarpanels auf Ihrem Dach. Über dem Meer ist der Himmel nämlich häufig klarer, und die Module liegen ständig in einem kühlen Medium, wodurch sie besser funktionieren als auf Dächern, wo es schnell sehr warm wird. Zusätzlich wird das Licht durch das Meer und die Wolken stärker reflektiert.

Quelle: De Tijd, 16. Februar 2018

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.